Sie sind hier: Startseite » Herren

Herren

Hier das Mannschaftsfoto für die Saison 2019/2020.


Hinten stehend: Heiner Köhler, Florian Strauss, Piet Karwarth, Martin Baensch, Alex Riegler, Sebastian Dorn, Sida Li Vorne sitzend: Johannes Fellner, Mathias Krosta, Torsten Scheele, Frank Zscheile, Ali Es fehlen: Simon Ahrens, Wjatscheslaw Nikoforow (Slawa)



Aus den Fehlern der Vorwoche gelernt

Der 1. VC Goslar bestritt am 26.10.2019 sein zweites Auswärtsspiel in Folge. Es ging gegen den bisher unbekannten MTV Vollbüttel. Die Mannschaft hatte sich zu dieser Saison neu gegründet und war somit für die Goslarer eine Wundertüte. Neben der Spannung, was vom Gegner zu erwarten war, wurde jedoch bei Ankunft die Halle in Vollbüttel als mögliches Problem betrachtet. Die Höhe war vergleichbar mit der Heim-Halle in der Schillerschule, jedoch war der Abstand an den Seiten enger als in Goslar. Es war somit ein ungewohntes Bild in einer sehr kleinen Halle.

Die Goslarer ließen sich jedoch nicht davon beeindrucken und konnten die (gewohnte) Deckenhöhe sofort zu ihrem Vorteil nutzen. Was letzte Woche nicht geklappt hat, lief dieses Mal ohne Probleme. Aufschläge fanden ihr Ziel und stellten die Vollbütteler direkt mit dem ersten Ballkontakt vor Probleme. Überraschenderweise hatte die Heimmannschaft mehr Probleme mit der flachen Halle und dem beengten Platz.

Die Goslarer hatten wiederholt lange Aufschlagserien. Im ersten Satz wurde so die Annahme der Vollbütteler noch ausgetestet, jeder Goslarer machte im Schnitt 2-3 Angaben in Folge. Im letzten Satz gelang es Kapitän Piet Karwath dann jedoch eine Serie von 9 Angaben ohne gegnerischen Punkt hinzulegen. Das Side-Out Spiel des Gegners wurde gut unterbunden und die Vollbütteler Angriffe wurden, auch durch den starken Block des 1. VC Goslar, schnell gestoppt.

Aber auch die Konzentration der Goslarer gegen das Side-Out Spiel der Hausherren war hoch, so wurden viele direkt zurückgespielte und gelegte zweite Bälle geholt und der Goslarer Angriff danach gekonnt von Matthias Krosta in Szene gesetzt.
Das Spiel endete schnell nach 52 Spielminuten und 75:44 (25:14, 25:12, 25:18) Punkten für die Goslarer mit einem klaren 3:0 nach Sätzen. Der erste Satz, der den Goslarern oft Probleme bereitet, wurde dieses Mal nicht zur Gefahr.

Es spielten: Ahrens, Bierwirth, Karwath, Krosta, Li, Nikiforow, Riegler, Sadatiseyedmahalleh, Strauß, Trainer Baensch.